Seminarkalender

…zurück zum Seminarkalender

Unsere SeminarleiterInnen

Team 



Alex Holtzmeyer 

Der Musiker Alex Holtzmeyer engagiert sich bereits seit Jahren für eine nachhaltige Energie- und Verkehrswende. Er wohnt am Lebensgarten Steyerberg, wo seit 1991 die erste Solartankstelle Niedersachsens in Betrieb ist. Der Strom kommt hier natürlich vom Solardach und von einem BHKW im Keller.  Im September 2011 hat Alex Holtzmeyer dort ein Carsharing mit Elektroautos initiiert. Ab September 2014 sind mehrere Fahrzeuge im ganzen Ort verteilt: PEUGEOT iOn, Nissan Leaf, Think City, Elano, Smart ed, BMWi3. Nun kann endlich jeder Steyerberger e-mobil unterwegs sein. Es gibt ein halbes Duzend Ladepunkte. Der Flecken Steyerberg ist 100ee Region und Klimakommune 2014.  Alex Holtzmeyer hat auch noch einige Forschungsprojekte im Lebensgarten Steyerberg installiert: zum Beispiel mit der Enercity Hannover: Demand Response – das Auto als aktiver Speicher und virtuelles Kraftwerk. Mit der E.on Energy Research Center, der RWTH Aachen und Hochschule Ruhr West, Gewerblich operierende Elektro-Kleinflotten (GO ELK!). Weitere Projekte mit Partnern aus dem gesamten Bundesgebiet sind bereits im Aufbau. Gemeinsam mit dem Bundesverband Solare Mobilität (BSM) und der Metropolregion veranstaltet er einmal im Jahr die Niedersächsische Elektromobilisten Tagung.



Anadi Nocke 

Ich liebe die Musik. Als Junge und Teenager sang ich schon im Kirchenchor meiner Gemeinde und bekam Unterricht am Klavier und an der Gitarre. Es war eine wichtige Zeit, in der ich durch die Musik und die Gemeinschaft bereits eine direkte Verbindung zu Dem bekam, dass viel grösser ist als der Einzelne.

Die Musik hat mich immer begleitet und so spielt sie auch im Leben des Alexis Zorbas Zentrums auf Corfu eine verbindende Rolle. Viele Menschen kommen, um teil zu haben an der kraft- und hingabevollen Energie der SINGING SANGHA.

Im Zusammenspiel mit meinen Freunden erlebe ich das wunderbare Potential devotionaler Musik, Herz und Seele direkt zu berühren, jenseits von Verstand und Persönlichkeit in freudevollen und friedlichem Sein. Wir singen gemeinsam Mantras, Kirtans, Kanons und andere Lieder aus verschiedenen Traditionen.Die gegenwärtigen Projekte der SINGING SANGHA sind:

SINGEN FÜR FRIEDEN. Hier versammeln sich viele Sängerinnen und Sänger und schaffen gemeinsamen einen Raum, in dem sich die friedliche Stille des Herzens ganz entfalten kann.

BHAKTI Fest. Bhakti bedeutet Hingabe. Dies ist die Andachtspraxis einer betont emotionalen Hinwendung zur göttlichen Präsenz in uns, in anderen, in ALLEM durch Chanten, Meditation und Gebet.

Meine Vision von einem Leben in Harmonie mit der Natur und in Gemeinschaft mit Freunden führte 1991 zur Gründung des ALEXIS ZORBAS Zentrums auf Corfu in Griechenland, dass ich zusammen mit meinem Freund und Partner Pari leitet. Das Alexis Zorbas wurde zu meiner Heimat und Basis und ist heute ein Treffpunkt für viele Freunde aus aller Welt, die Erholung und Inspiration finden in Meditation, Yoga, Singen, ausgewählten Seminaren und Verweilen in der Natur Corfus.


anderen Referenten  



Andreas Müller, Jg. 1979 

Mit 16 Jahren kam Andreas in Kontakt mit Drogen und war überwältigt von der Freude, die er durch sie erlebte. Nach sieben Jahren intensiven Drogengebrauchs wurde er nüchtern, suchte aber weiterhin die zuvor erlebte Freude. 2003 wurde er Schüler von Samarpan. 2009, nach unzähligen Satsangbesuchen bei verschiedenen Lehrern, begegnete er Tony Parsons und „hörte wirklich“ dessen kompomisslose Botschaft. Seit 2011 bietet Andreas, von Tony ermutigt, OnenessTalks an.   

www.thetimelesswonder.com



Andree Schinke, Jg. 1965 

Ich begleite Dich auf dem Weg zu einem selbstbestimmten, erfüllten und zufriedenen Leben, in dem ich Dich an Deine ur-eigene Kraft und an Deinen authentischen Selbstausdruck erinnere. Dies geschieht meiner Erfahrung nach am besten dann, wenn die eigene Energielandkarte (die Human Design Körpergraphik) mental verstanden und im Körper gespürt wird. Deshalb biete ich neben Readings auch Praxis-Workshops im Lebensgarten Steyerberg an, in denen das neue Wissen tatsächlich mit Leib und Seele erfahren werden kann.

Das Human Design System begegnete mir 2007. Seitdem bin ich begeistert in meinem Experiment von Beobachten und Wahrnehmen, wer ich tatsächlich bin und wie ich meinen Beitrag zum Ganzen auf ganz natürliche Weise leisten kann.

Die HDS-Professional Ausbildung zum Analysten schloss ich ebenso wie die Zertifizierung zum Living Design–Lehrer 2014 ab.

 

Borsteler Weg 3, 31595 Steyerberg,

Tel: 0151 – 10 72 95 26

Email: Andree.Schinke@gmx.de

www.lebensgarten.de


Seminare mit Andree Schinke:


Angela Fink 

Angela und Thomas Fink arbeiten seit 2006 gemeinsam in Seminaren, Trainings, Ausbildungskursen und im Coaching. Beide besitzen eine Ausbildung in schamanischer Heilarbeit, in Klangtherapie, Edelsteintherapie sowie in systemischer Aufstellung und sind Psych-K Practitioner. Eine Trainer- und Coachingausbildung runden Ihr Profil ab. Sie lernten das hawaiianische Vergebunsritual Hooponopono auf Seminaren kennen. Die überraschenden Erfolge ließen sie den Wert dieser Arbeit erkennen und sehen es als ihre freudige Aufgabe, dieses alte Wissen durch Seminare zu verbreiten.


Anita Böhme 

Ergotherapeutin, Fachtherapeutin Autismus, Inklusionstherapeutin
Seit 2012 leitet sie das Unternehmen „Therapädia“ und hat sich hier auf den Bereich „Seelisch behinderte Kinder“ und gelingende Inklusion spezialisiert.



Anja Buschmann 

Mediatorin (ausgebildet in der Schule für Verständigung und Mediation Steyerberg),
GFK Ausbildung im Zentrum Gewaltfreie Kommunikation Steyerberg e.V.,

In meiner Mediationsausbildung in Steyerberg habe ich erlebt, wie heilsam die GfK ist, und diese Erfahrung hat mich so berührt, dass ich im Anschluss die GfK Ausbildung gemacht und an verschiedenen (auch internationalen) Workshops teilgenommen habe. Inzwischen ver-breite ich die GfK mit großer Freude als Trainerin, und es begeistert mich zu erleben, wie sie das Leben der Menschen bereichert.

Ich bin im Ruhrgebiet geboren und lebe und arbeite immer noch hier. Es gefällt mir, dass in dieser Region oft und gerne „Klartext“ geredet wird, denn Ehrlichkeit, Authentizität und Klar-heit sind bedeutsame Werte für mich.
Vielleicht ist das auch der Grund dafür, warum es mir wichtig ist, die Gewaltfreie Kommunikation so anzuwenden und zu vermitteln, dass sie ihre Kraft und ihren Zauber gerade auch in der Alltagssprache entfalten kann.
In meinen Beratungen, Veranstaltungen und Übungsgruppen kommt es mir darauf an, le-bendig und spürbar zu machen, was für mich die Magie der GfK ausmacht: durch Präsenz und Einfühlung in Verbindung mit mir und anderen Menschen zu kommen. Dabei vertraue ich darauf, dass es nicht die Worte selbst sind, die diese Verbindung schaffen, sondern die Energie und die Absicht, die hinter den Worten stehen.
Gleichzeitig möchte ich gerne vermitteln, was meinem Verständnis nach eine besondere Qualität der GfK ist: sie befähigt und ermutigt uns, Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen. Dabei gibt sie uns weder das Versprechen, immer glücklich zu sein, noch ga-rantiert sie uns immerwährende Harmonie – stattdessen bringt sie uns in Verbindung mit un-serer Lebendigkeit und lässt uns zu Handelnden werden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.mediation-bochum.de
Haben Sie Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie an:
gfk-im-pott@email.de



Anja Pippig 

Yogalehrerin (BYV) , Physiotherapeutin

Es liegt in meiner Natur, die Dinge, die mich fazinieren und die meinen Lebensfluß bereichern, an die Menschen weiter "zu geben", die ihren Lebensfluß bereichern wollen. So entstehen im Miteinander Seen und Weltmeere.


Anne Brockhaus 

Als Gärtnerin und Förderschullehrerin versuche ich meine Erfahrungen und Kenntnisse auf dem PaLS miteinander zu verbinden und sie zu erweitern. Ich liebe die praktische Arbeit auf dem Gelände in stetigem Austausch mit den PaLS-Mitarbeitern und allen freiwilligen Helfern. Meine Vision ist, mitzuhelfen, dass der PaLS ein zunehmend vielseitiger Lernort für Jung und Alt wird.


Anne Kehrein 

Ich bin ausgebildete Moderatorin, Foolin (oder Närrin) und Clownin. In meinen Seminaren verbinde ich meine langjährigen Seminarerfahrungen mit vielen kreativen Anteilen und Improvisationstheaterelementen. Dem inneren Kritiker bin ich selber schon oft begegnet und konnte ihn mit Hilfe des Foolings als inneren Partner gewinnen. Die Liebe zum Clownspiel in Verbindung mit dem Fooling hat mich vor allem auf die Bühne geführt. Diese Spielfreude und Spielmöglichkeit möchte ich an andere weitergeben.


Annette Onnen-van der Werf, Jg. 1971 

Annette ist seit vielen Jahren Seminarköchin. Sie gibt ihre Kenntnisse über Wildpflanzen, essbare Blüten und Heilkräuter in Seminaren weiter. Seit 20 Jahren lernt sie dem schamanischen Weg über Natur- und Heilrituale.


Antja Kennedy 

ist freischaffende Tänzerin, Choreographin, Tanzpädagogin und seit 1984 Certified Laban Movement Analyst. Seit 1985 Choreographie von Tanzstücken für Gruppen im Rahmen der Tanzfabrik Berlin, EUROLAB und impuls, Bremen. Seit 1994 ist sie Direktorin der EUROLAB Fortbildung in Laban/Bartenieff Bewegungsstudien (www.laban-ausbildung.de). Seit 2004 regelmäßige Auftritte mit Soli. In dem von ihr herausgegebenen Buch „Bewegtes Wissen“ (2010, Logos Verlag Berlin) hat sie u.a. einen Beitrag zum Thema Bewegungschor veröffentlicht. Sie hatte die Leitung von den Bewegungschöre im Rahmen von Global Water Dances Bremen (2011) und Bremerhaven (2013).



Antja Kennedy 

Tänzerin, Choreographin, Tanzpädagogin und Certified Laban Movement Analyst. Seit 1985 Choreographie von Tanzstücken im Rahmen der tanzfabrik Berlin, EUROLAB und impuls, Bremen. Seit 1994 Direktorin der EUROLAB Fortbildung in Laban/ Bartenieff Bewegungsstudien (www.laban-ausbildung.de). In ihrem Buch „Bewegtes Wissen“ hat sie zum Thema Bewegungschor veröffentlicht. Leitung von den Bewegungschöre Global Water Dances in Bremen (2011), Bremerhaven (2013), und Lebensgarten Steyerberg (2015).



Arnina Kashtan 

Arnina Kashtan wurde 1951 in Israel geboren. Eigene schmerzhafte Kindheitserfahrungen brachten sie dazu, eine Sprache und eine innere Haltung jenseits von Schuld und Angst zu erlernen und zu lehren. Im Laufe der Jahre hat sie eine ganz eigene Kombination von Byron Katies „The Work“ und „Gewaltfreier Kommunikation“ entwickelt, die zu tiefer Selbsterkenntnis, inneren Kraft und Heilung führt. Seit 1992 bietet sie Seminare in Israel, Europa und den USA an.



Barbara Köhler, Jg. 1960 

seit 2005 zertifizierte Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation (CNVC).  “In den letzten 10 Jahren bin ich vielen Menschen begegnet, die sich in der Sprache sicher und zu Hause fühlen, die sich auf der Ebene von Körper und Berührung aber eher unsicher fühlen.  Und ich bin vielen Menschen begegnet, bei denen es genau umgekehrt ist. Die sich im Körper und im Körperkontakt zu Hause fühlen, aber Schwierigkeiten haben, sich in Worten auszudrücken. Eine große Sehnsucht von mir ist es, beide Ebenen  zu verbinden und gleich viel Raum und Aufmerksamkeit zu geben, für mich persönlich als auch im Rahmen von Seminaren.“

Die Erfahrungen aus Weiterbildungen in Körperarbeit und klanginduzierter Trancearbeit fließen in meine Arbeit ein. Schon seit vielen Jahren ist ein fester Bestandteil meiner Jahreskurse ein Modul mit dem Themenschwerpunkt GFK und Körperwahrnehmung, das Martina Schäfer mitbegleitet.

Mehr Informationen über mich finden sie auf meiner Website  www.achtsame-sprache.de


Seminare mit Barbara Köhler:


Bernd Respondek, Jg. 1956 

Nach dem Studium von Mathematik, Informatik, Pädagogik, Psychologie und Sport bin ich heute im Hauptberuf als interner Prozessberater in einem Großunternehmen tätig.
Mir liegt die freudvolle, erfüllende Zusammenarbeit von Menschen besonders am Herzen. Deshalb arbeite ich als Trainer und Mediator gerne im beruflichen Umfeld.
Als Ehemann und Vater von zwei Söhnen und einer Tochter kann ich täglich die Gewaltfreie Kommunikation üben.

Seminare mit Bernd Respondek:


Bikkhu Sukhacitto, Jg. 1963 

kam in Thailand 1986 mit der Buddha-Lehre in Berührung, wo er auf den Lehrer Ajahn Buddhadasa traf. Seit 1990 ist er voll ordinierter Mönch. Im Jahre 1993 kehrte er in den Westen zurück und sammelte Erfahrungen in verschiedenen anderen buddhistischen Traditionen. Er lebte mehrere Jahre in Klöstern der Ajahn Chah Tradition. Vor elf Jahren lernte er den Einsichtsdialog kennen und wurde von Gregory Kramer u. a. ausgebildet. Seit sechs Jahren lehrt er diese Praxis europaweit.


Bob Nitsch 

ist Präsident der Wolf Clan Teaching Lodge der Seneca Indian Historical Society, Bewahrer der Ahnenlinie, Geschichtenerzähler, Musiker, Komponist, Autor und Verleger.

Bob ist auf der Cattaraugus Indian Reservation im Bundesstaat New York aufgewachsen, wurde von seiner Mutter, Twylah in der Seneca Tradition unterrichtet und folgt den Fußspuren seiner Vorfahren.


Bridget Belgrave 




HTML Editor – Full Version

Bridget Belgrave ist langjährige Trainerin in Gewaltfreier Kommunikation. Sie entwickelte zusammen mit Gina Lawrie verschiedene Materialien, die das Lernen und Lehren der Gewaltfreien Kommunikation erleichtern. Unter anderen das bekannte GFK- Tanzparkett. Neu sind die Videos (auf DVD), die die Dance Floors erklären und ihre Magie miterleben lassen. Du findest sie unter  www.nvcdancefloors.com.





Brita Schirmer, Jg. 1979 

1 Tochter
Körpertherapeutin (Heilpraktikerin für Psychotherapie)
pränatale Körperarbeit mit Babys und ihren Familien
Begleitung von Einzelnen und Familien
www.britaschirmer.de

www.geburt-und-leben.com

 


Seminare mit Brita Schirmer:


Britta Malika Bengen 

Dipl. Sozialarbeiterin-/pädagogi Tanz-/Bewegungstherapeutin BTD, Heilpraktikerin für Psychotherapie

"Ich liebe es Menschen in die eigene Lebendigkeit und Freude zu führen. Tanz ist dabei für mich ein kreatives Hilfsmittel um Verbundenheit zu sich selbst, anderen Menschen und dem Göttlichen zu spüren.
In meiner Anleitung bin ich begeistert davon, andere Menschen aus einer inneren Zentriertheit heraus dabei zu unterstützen, kreative Impulse tänzerisch umzusetzen und in den freien Selbstausdruck zu kommen. Und dies mit viel Leichtigkeit, Achtsamkeit und Humor!"



Brooke Medicine Eagle 

Brooke Medicine Eagle ist Nicht-Traditionelles Mitglied des Stammes der Crow in Montana. Brooke leitet Zeremonien und Seminare, ist Medizinlehrerin, Autorin und Sängerin – einige der Lieder die wir im Bärenstamm singen stammen von ihr – . Sie schrieb mehrere Bücher (u.a. Buffalo Woman Comes Singing) und veröffentlichte Teaching CDs, vor allem zum Thema weibliche Spiritualität und Mondzeit. Seit über 35 Jahren berührt sie mit ihren Liedern, Teachings, Vorträgen und spirituellen Wildnisretreats den Verstand und die Herzen vieler Menschen weltweit. Brooke war in der Vergangenheit Referentin auf mehreren Medizinradtreffen des Bear Tribe/Bärenstammes in den USA und Deutschland.

Seminare mit Brooke Medicine Eagle:


Catharina Barker 

geboren in Rotterdam NL, studierte Sanskrit in Groningen und Utrecht, anschließend Eurythmie in Den Haag und Dornach. Nach 14 Jahren Berufstätigkeit an der Bühne und im Unterricht übersiedelte sie an den Bodensee. Seit 1999 ist sie im Achamoth Verlag tätig, veröffentlichte auch selbst u.a. ihre Aufschlüsselungen der Malereien von Hie-ronymus Bosch, die dessen tiefe Kenntnisse über das esoterische Christentum und das Wirken von Christian Rosenkreutz bezeugen. Sie führt seit 2013, nach dem Tod des Gründers Willi Seiß, den Achamoth Verlag mit der Freien Hermetisch-Christlichen Studienstätte am Bodensee (FHaB).



Charles Eisenstein, Jg. 1967 

ist ein US-amerikanischer Kulturphilosoph und Autor. Er graduierte 1989 in Mathematik und Philosophie an der Yale-Universität und lebte mehrere Jahre in Taiwan, wo er als Übersetzer tätig war. Heute ist er als Vortragsredner und Dozent international bekannt und gefragt und gilt als wichtiger Theoretiker der Occupy-Bewegung. Als Schriftsteller wurde er im deutschsprachigen Raum vor allem durch seine Bücher „Ökonomie der Verbundenheit“ und „Die Renaissance der Menschheit“ bekannt.

 



Christel Smaluhn, Jg. 1956 

Mutter von drei Kindern, Heilpraktikerin, liz. Coach der Tipping-Methode der Radikalen Vergebung, Avatar-Trainerin und Reiki-Lehrerin. Seit 1995 arbeitet sie in eigener Praxis und leitet Kurse und Seminare im In- und Ausland.

Die Vergebungsarbeit nach Colin Tipping hat mich tief im Herzen berührt. Es ist eine wunderbare Methode, sich mit der Vergangenheit auszusöhnen und den Zugang zur eigenen Lebensquelle und inneren Kraft wieder zu finden. Mein Anliegen ist es, Menschen liebevoll und einfühlsam auf ihrem Weg durch Phasen des Umbruchs und der Veränderung hin zu innerem Wachstum und Frieden zu begleiten.

 


Seminare mit Christel Smaluhn:


Christina Werdermann 

Christina Werdermann, Dipl.-Ing. für Landschaftsplanung und Permakultur-Designerin

Studium an der TU-Berlin von 1973 bis 1977, Berufserfahrung (1978-1992) in den Bereichen Planung und Bauleitung von innerstädtischen Grünflächen sowie Baum- und Naturschutz in der Stadt.

Eigenes Planungsbüro seit 1993: Gutachten, ökologische Konzeptionen, Kita- und Schulhofbegrünung, Agenda 21- Maßnahmen, Garten- und Landschaftsgestaltung für Wohn-, Büro- und Gewerbeflächen und Privatgärten (200 bis 20.000 m²).

Seit 1985 Beschäftigung mit der Permakultur, davon 6 Jahre Geschäftsführung im Permakultur Institut e.V. (1998- 2004) und  seit 2005 kooperiere ich mit der Permakultur Akademie Deutschland als Dozentin, Tutorin, Mentorin und Unterstützerin.

Planung und Entwicklung von dauerhaften Permakultur-Projekten auch im Ausland (z.B. Australien, Neuseeland, Nigeria,  Russland, Portugal, Irland und Schottland).

 

Meine Schwerpunkte sind:

Vorrausschauende Planungen und kreative, intelligente Konzepte für zukunftsfähige Dorf- und Permakulturprojekte entwerfen.

Wasserkonzepte, besondere Themengärten und Landnutzungssysteme (unter den Aspekten: Nutzungs-, Artenvielfalt und Ästhetik) für Stadt und Land entwickeln.
Lebendige Gärten/Freiräume (200 –20 000m²) für gesunde Nahrung, Heilung, Genuss, Kreativität und Bildung gestalten.

Gemeinsam mit meinen Auftraggebern entwickle ich während der Planungsphase ein Gesamtkonzept, welches dann je nach individuellen Ressourcen kleinschrittig (auch über mehrere Jahre) realisiert wird.



Christoph Hatlapa, Jg. 1947 

Mitgründer des Lebensgartens, 16 Jahre Rechtsanwalt in Bremen, Mitgründer der Schule für Verständigung und Mediation, autorisierter Zenlehrer und Dharmanachfolger von Oi Saidan Roshi, dem 83. Patriarchen des Rinzai-Zen in Japan. Meine Aufgabe sehe ich heute vor allem darin, zur Veränderung der Konfliktkultur in unserer Gesellschaft, zu persönlicher Erfüllung und zu innerem Frieden beizutragen. Deshalb arbeite ich als Mediator, Trainer und Berater von Projekten. Es macht mir Spaß, das Potential anderer Menschen wahrzunehmen und zu bestärken, individuell und gemeinsam an Visionen zu arbeiten und deren Manifestationen zu erleben. Meine Kinder bringen mich in Kontakt mit meinen Gefühlen und machen mich dankbar

Seminare mit Christoph Hatlapa:


Claudia Spicher, Jg. 1971 

Atem-,Sprech- und Stimmlehrerin und Kinesiologin, Basisberaterin und Instruktorin für Three In One Concepts.
In meiner Tätigkeit als Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin mit Kindern und Erwachsenen in freien Praxen, Institutionen, Bildungsstätten und an der Technischen Universität Braunschweig in Einzel- und Gruppenarbeit, habe ich immer wieder festgestellt, dass viele Schwierigkeiten, die Menschen bewegen, auf Stress zurückzuführen sind. Seit 2000 beschäftige ich mich intensiv mit der Kinesiologie, die ich als sanfte, einfühlsame und effektive Methode erlebt habe, Stress zu lösen und die Lebensqualität zu verbessern.


Claudius Kern, Jg. 1949 

aufgewachsen in einer Baumschule, war mir das unkonventionelle Bauen von Anfang an vertraut. Aufgrund der Einzigartigkeit eines Experiments beschloss ich 2004 in Kursfom mein Wissen über den Wohn-Jurtenbau weiterzuvermitteln und konnte so die Bauweise immer mehr perfektionieren. 2014 begann ich die Prinzipen des Wohn-Jurtenbaus mit dem der Dombauweise zu verbinden.


Cornelia Timm, Jg. 1955 

Mein Name ist Cornelia Timm, ich bin 1955 geboren. Von 1980 bis 1998 habe
ich als Lehrerin für Deutsch und Gesellschaftslehre an verschiedenen Schulen
gearbeitet. Schwerpunkt meiner Arbeit war der Mit-Aufbau von zwei
Gesamtschulen; dabei war mir die Bildung von Teams besonders wichtig.
Eine Ausbildung zur Beratungslehrerin stellte die Weichen für ein Miteinander in der Schule über den
curricularen Rahmen hinaus und ein zunehmendes Interesse an sozialen Zusammenhängen.
Während der letzten fünf Jahre meiner schulischen Tätigkeit war ich Mitglied des Personalrats für
GesamtschullehrerInnen in unserem Regierungsbezirk und habe in dieser Funktion ca. 200 KollegInnen
personalrechtlich betreut. Diese Tätigkeit qualifizierte mich zunehmend in Beratung, Kommunikation und
im konstruktiven Umgang mit Konflikten.
Verschiedene Fortbildungen in den Bereichen Improvisationstheater, Konfliktmanagement und Mediation
überzeugten mich immer mehr davon, in diesem Bereich beruflich tätig werden zu wollen.
Seit 1999 arbeite ich als selbständige Trainerin im ORCA-Institut für Konfliktmanagement und Training in
Unternehmen, Schulen und sozialen Einrichtungen. Darüber hinaus war ich in einem Friedens- und
Versöhnungsprojekt in Myanmar tätig. Mein Schwerpunkt ist bedarfsorientierte Bildungsarbeit und kreative
Konfliktbearbeitung zu planen und umzusetzen.
Ich bin anerkannte Mediatorin im Bundesverband Mediation e.V. und zertifizierte Trainerin für Gewaltfreie
Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg im weltweit organisierten Center for Nonviolent
Communication

Seminare mit Cornelia Timm:


Dagmar Lahn, Jg. 1950 

Heilpraktikerin für Psychotherapie, Tanz- und Gymnastiklehrerin seit 1987. Eigene Tanzgruppen seit 1999, seit 2000 eigene Workshops in israelischen und meditativen Tänzen. Aus- und Fortbildungen bei Maria-Gabriele Wosien, Arnhild Scheiermann, Ingeborg Lenz-Schikore, Friedel Kloke-Eibl, Nanni-Kloke, Ulli Bixa.



Dave Hart 

Dave Hage wurde mehrere Jahre lang in Permakultur und Deep Nature Connection von Jon & Nicole Young, Penny Livingston und James Stark ausgebildet und wurde für 5 Jahre einer der Hauptlehrer beim RDNA- Programm. In dieser Zeit hat er ausserdem Permakultur – Design – Kurse gegeben, war Co-Trainer für das Art of Mentoing Programm und ist Gründer einer Permakultur Design-Firma (www.weavingearth.com).


Declan Kennedy, Jg. 1934 

Lebensfroher, irischer ökologischer Städtebauer und Permaculture Designer.
1972-86: Fachgebiet Entwerfen – Infrastruktur im Stadtbaubereich im Fachbereich Architektur der Technischen Universität Berlin. 1975 – 1978: 2. Vize-Präsident der TU Berlin. Ab 1982 hält er Vorträge und Entwurfsseminare in Deutsch und Englisch – Themen Permakultur, und Ökodorf Design in verschiedenen Ländern.
Seit 1985 ist er mit dabei, den Aufbau des Ökodorfs Lebensgarten Steyerberg, Niedersachsen (wo er lebt) mit zu verwirklichen. Zur Zeit ist er mit Mediations-, Empowerment-, Gewaltfreie Kommunikations- und Geistige-Heilungs-Workshops tätig. Er ist Founding Chairman (seit 1996) of the Global Eco-Village Network (GEN) und seit 2005 am Aufbau der Gaia University International und Germany mit Herz und Seele dabei.


Declan Kennedy 

Irische Architekt, Städtebauer, Heiler, Mediator und Permakultur-Designer; in den 50er und 60er Jahren war er Teil der Volktanz-Bewegung in Irland und in Kalifornien. Er hat sein sämtliche Studienkosten durch Tanzunterricht verdient, auch nachdem er nach Deutschland eingewandert ist.
Seit 1985 lebt er in Lebensgarten Steyerberg wo er, für die erste 20 Jahre, eins von drei Tanzlehrern war, die den morgigen Kreistanz leitete. Dies macht er noch sporadisch – mit mehr als 80 Jahre.


Dolores Richter, Jg. 1959 

ist Autorin, FORUM-Trainerin und gibt Seminare für Gemeinschaftsbildung, Bewusstsein in Liebe und Sexualität, Wirksamkeit & Potentialentfaltung und spiritueller Verankerung. Aus ihren Jahresgruppen sind etliche Projekte und neue Gemeinschaften hervorgegangen oder inspiriert worden. Neben der Potenzialentfaltung einzelner und der Unterstützung von Gemeinschaftsprojekten liegt ihr vor allem die menschliche Forschung für einen tiefgreifenden kulturellen Wandel am Herzen. Sie ist Mitbegründerin des ZEGG, seit 30 Jahren aktiv in der Gemeinschaftsbewegung und in der Vernetzung ganzheitlicher Projekte.     www.doloresrichter.com


Seminare mit Dolores Richter:


Doris Seedorf 


Seminare mit Doris Seedorf:


Elke Loepthien 

Ich bin Wildnispädagogin, Verbindungsstifterin und Diplom-Ingenieurin für Landschaftsnutzung und Naturschutz (FH), mit Spezialisierung in ganzheitlicher Umweltbildung, sowie ausgebildete psychologische Beraterin/Coachin.

Am kalifornischen Regenerative Design Institute habe ich ein neun Monate langes Trainee Programm in “Cultural Mentoring, Regenerative Design and Nature Awareness” absolviert. An der Gaia University International erwarb ich ein Graduierten-Diplom in “Regenerative Community Design”, mit Schwerpunkt auf ”Personal Transformation and Community Process Design”, und war anschließend vier Jahre lang als Beraterin und Coachin für diese internationale Fern-Universität tätig. Seit 2012 leite ich das “Village Hearth” Programm beim Art of Mentoring in Großbritannien.

In der Vergangenheit habe ich für das Bundesjugendbildungszentrum des Deutschen Gewerkschaftsbundes Seminare und Konferenzen konzipiert und geleitet, war im IT-Bereich tätig, studierte ein Jahr lang an der deutschen Permakultur-Akademie integratives öko-soziales Design und war als Moderatorin für die die wöchentlichen internationalen “Village-Talk” Mentoring-Konferenzen des 8 Shields Institutes mit Jon Young tätig. Meine Diplomarbeit schrieb ich über “Verbundenheit als Aspekt einer Ökologie des Lernens“.

Ich bin Gründerin und Leiterin von CIRCLEWISE und lebe im nördlichen Bodensee-Hinterland, verbunden mit einem lebendigen regionalen Gemeinschafts-Netzwerk. Ich liebe es, mich draußen von Erde, Tieren, Pflanzen, Wind, Wasser und Sonne berühren zu lassen.



Eric Delanier 

Mediator, Assessor und Feldenkrais-Lehrer (i. A.)
Mich fasziniert immer wieder zu sehen, wie eng Soma und Psyche miteinander verwoben und aufeinander bezogen sind. An der Feldenkrais-Methode begeistert mich, dass sie Menschen auf freundliche Art die Mittel an die Hand gibt, über den (Um-)Weg des Körpers Veränderungen auch in anderen Bereichen ih-res Lebens zu erreichen, auf dass sie immer mehr das Leben leben, das sie sich für sich erträumen. Sie auf diesem Weg zu begleiten, beglückt mich und erfüllt mich mit tiefer Befriedigung.


Eva Balzer, Jg. 1970 

– geboren und aufgewachsen im Sauerland
– International Business Studium, Abschluss Dipl.- Kauffrau
– Unternehmensberaterin bei der KPMG Consulting
– Personalmanagerin bei der Ford Werke GmbH
– Fortbildung zur systemischen Struktur,- Organisations,- und Familienaufstellung am Institut für Integrale Studien
– Coaching-Ausbildung in den USA; EFL (equine facilitated learning) basierend auf der pferdegestützten Arbeit von Linda Kohanov (Epona)
– Schamanische Ausbildung
– Tierheilpraktikerin
– Osteopathie und Akupunktur für Pferd und Hund


Frédéric Pjie, Jg. 1966 

Mediator, Konflikt- und Changemanagement,
Erlebnispädagoge und Vater von 4 Kindern.
Council Carrier und Schüler
von Virginia COYLE, seit 2014 im Zertifizierungsprozess zum Trainer in
Gewaltfreier Kommunikation.
”Nach zehnjähriger Tätigkeit als Geschäftsführer der Fa. BIBACOM, Paris
(internationaler Holzgrosshandel), hat mich ”mein Burnout” wieder zurück
zu mir geführt. Zu meiner Berufung, Frieden und Verbindung in dieser
Welt zu schaffen. Bei dieser Arbeit lerne ich von Jean Philippe Faure (GfK,
Frankreich), Thomas dAnsembourg (GfK, Belgien), Katharina Sander und
Christoph Hatlapa (Mediation, Deutschland), Stephan Straub (systemische Pädagogik,
Tiefenökologie, Deutschland),Virginia Coyle und Marlow Hotchkiss (Council, Rites of passage,
USA), Pippa Bondy (Council, England), meinen geliebten Kindern und vielen mehr. Inspiriert
werde ich zur Zeit besonders von Eckhart Tolle und Thich Nhat Hanh. All diesen wunderbaren
Menschenwesen danke ich von Herzen.”


Francois Michael Wiesmann 

geboren und aufgewachsen in der Schweiz, lebt zurzeit mit seiner Partnerin in München. Er hat über 20 Jahre in verschiedenen Gemeinschaften gelebt, zuletzt im ZEGG, Bad Belzig. Seine Leidenschaft ist die individuelle und kollektive Bewusstseinsentwicklung. Er arbeitet als Kommunikationstrainer, Moderator, Seminarleiter und Coach und ist Ausbilder für Forum und Forumsleitung. Seit 18 Jahren begleitet er kleine und große Gemeinschaften in Bewusstseinsentwicklung, Konfliktlösung, Visionsfindung und Strukturbildung. Er gibt Seminare zu kreativer und transparenter Kommunikation, kooperativem Führen, kollektiver Intelligenz und Holacracy (Organisationsdesign) in Gemeinschaften und Unternehmen.

www.michaelwiesmann.com

 



Frank Hellthaler, Jg. 1969 

Frank Hellthaler

Heilpraktiker/Heiler/Gesundheitscoach

Jahrgang 1969

Seit über 19 Jahren begleite ich in meiner Heilpraxis Menschen bei ihrer Gesundheits- und Bewusstseinsentwicklung.

Seit meinem 20. Lebensjahr beschäftige ich mich mit abendländischer Spiritualität mit besonderem Schwerpunkt auf modernem christlichen Hermetismus, Anthroposophie und dem esoterischen Christentum im umfassenden Sinne.

Ausbildung zum Heilpraktiker, NLP – Resonanz® Trainer und Coach. Diverse Ausbildungen in Körper-Energiearbeit, medizinischer Hypnose, HNC-Therapie und Ernährungsmedizin.

Fort- und Weiterbildungen in verschiedensten naturheilkundlichen, alternativmedizinischen und psychotherapeutischen Bereichen.



Frank Siegele  

Jg.1956

Master of Science Integrative Therapie, Dipl.-Supervisor, Dipl.-Sozialpädagoge, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut. Budotherapeutische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in den Feldern Psychotherapie, Rehabilitation, Supervision, Führungskräftetraining, Gewaltprävention und in der Weiterbildung. Psychotherapeutische Ausbildung in Integrative Therapie am Fritz Perls Institut (FPI), Lehrtherapeut, Lehrsupervisor und Fachbereichsleiter an er Europäischen Akademie für psychosoziale Gesundheit (EAG). Integrativer Budotherapeut, Integrativer Lauftherapeut. Regelmäßige Praxis in Zenki Ryu Karate Do (1. Dan).

 


Seminare mit Frank Siegele :


Franziska Rosenfeld, Jg. 57 

Hebamme, Heilpraktikerin, Gestalt- und Traumatherapie HPG.

Fortlaufende Aus-und Weiterbildung hauptsächlich durch Carlo Zumstein, dem Gründer der Foundation for Living Shamanism  and Spirituality /Schweiz.

Seit 14 Jahren bin ich vertraut mit dem schamanischen Reisen und nutze es für mich persönlich, so wie auch für andere Menschen.


Seminare mit Franziska Rosenfeld:


Frederic Pjie 

Mediator, Konflikt- und Changemanagement, Erlebnispädagoge und Vater von 4 Kindern. Council Carrier und Schüler von Virginia COYLE, seit 2014 im Zertifizierungsprozess zum Trainer in Gewaltfreier Kommunikation.
”Nach zehnjähriger Tätigkeit als Geschäftsführer der Fa. BIBACOM, Paris (internationaler Holzgrosshandel), hat mich ”mein Burnout” wieder zurück zu mir geführt. Zu meiner Berufung, Frieden und Verbindung in dieser Welt zu schaffen. Bei dieser Arbeit lerne ich von Jean Philippe Faure (GfK, Frankreich), Thomas dAnsembourg (GfK, Belgien), Katharina Sander und Christoph Hatlapa (Mediation, Deutschland), Stephan Straub (systemische Pädagogik, Tiefenökologie, Deutschland),Virginia Coyle und Marlow Hotchkiss (Council, Rites of passage, USA), Pippa Bondy (Council, England), meinen geliebten Kindern und vielen mehr. Inspiriert werde ich zur Zeit besonders von Eckhart Tolle und Thich Nhat Hanh. All diesen wunderbaren Menschenwesen danke ich von Herzen.”


Gabriela Reinwald 

zert. GfK-Trainerin, drei Söhne, Lehrerin an staatlichen und an Waldorfschulen; Kommunikations- und Konflikttraining für Lehrkräfte am Staatlichen Schulamt Stuttgart; Dozentin beim Ba-Wü Streitschlichterkongress in der Ev. Akademie Bad Boll und bei ”Ipsum”. Zusatzausbildungen in Mediation, Familientherapie und empathischem Coaching.

Ich freue mich über Ihren Besuch auf
www.reinwald-kommunikation.de


Gaby Kumm 

arbeitet seit 16 Jahren als Lehrerin und ist Heilpraktikerin für Psychotherapie.
Sie ist Mutter zweier Teenager.
Seit 2006 lehrt sie Yoga und Tai Chi. Ihr ist wichtig, den ganzen Menschen – Körper, Geist und Seele – anzusprechen, damit entspannt, bewusst und glücklich gelernt werden kann.
Schon einige Jahre begleiteht sie gewaltfreie Kommunikation im Umgang mit Kindern und Klienten. Dieses Seminar dient für sie dem Ziel, die Freude an der durch die GFK zunehmende Liebe und Leichtigkeit im beruflichen und privatem Kontakt mit Anderen zu teilen und weiterzugeben.


Gerardo J. Laempe 

geboren und aufgewachsen am Kraftort San Agustin in Huila (Colombia).

In seiner Tätigkeit als Marketingprofi und Unternehmens-Heiler setzt er sein Wissen ganzheitlich ein. Sein Know-how hat er in Zusammenarbeit mit Schamanen, Business-Trainern, Professoren und Mathematik-Genies entwickelt.

Mit seiner Arbeit fördert er das globale Bewusstsein. Seine Quanten-Code Methode führt die Menschen zu mehr Harmonie, Gleichgewicht und klaren Erkenntnissen. Fundierte Ausbildungen in Quantenphysik, bei Geist-Heilern und Schamanen ermöglichen eine Verschmelzung von neuen und alten Sichtweisen. Seine Berufung ist die spirituelle und allumfassende Heilarbeit.

Die tägliche Praxis in der Internet-Kommunikation gekoppelt mit schamanischem Wissen macht ihn einzigartig für Unternehmen und Privatpersonen.

Persönliche Schwerpunkte/Interessen:

– Mathematik (Fibonacci-Sequenz, Pascal, Eulersche Zahl, Sierpinski Dreieck, Primzahlkreuz).

– Bionik & Kybernetik – Vorbild Natur – Lernen aus Systemen und von der Natur.

– Schamanismus – Alles ist belebt und steht in Wechselwirkung.

– Morphische Felder – Lesen und wahrnehmen von Informationsfeldern.

– Quantenbusiness – Alles wirkt! Alles ist Information und Schwingung.

– Quantenphysik – Higgsfelder setzen und für das Quantenmarketing nutzen.

– eMarketing und Business-Coaching des 21. Jahrhunderts.



Gerhard Rothhaupt 

International zertifizierter Trainer für Gewaltfreie Kommunikation (CNVC). Bietet seit über 8 Jahren Trainings und Ausbildungen zur Gewaltfreien Kommunikation an. Nach langjähriger Arbeit in Betrieben und Organisationen, konzentriert er sich jetzt auf die Arbeit für soziale Einrichtungen und intensive Ausbildungen. Einen weiteren Schwerpunkt bilden Angebote rund um das Thema – Liebe und Partnerschaft – und die Unterstützung von Menschen, die Ihre Berufung zum Beruf machen wollen. Projekte in Kindergarten und Schule.
>Mein Anliegen ist es, Menschen so zu begleiten, dass sie immer mehr das leben können, was in ihnen steckt. Dabei bin ich froh darüber, immer noch alles andere als perfekt zu sein.< Mehr zu meiner Person gibt es hier: http://www.visionenundwege.de

Seminare mit Gerhard Rothhaupt:


Gila Antara, Jg. 1952 

geht als Sängerin und Liedermacherin seit vielen Jahren ihren ganz eigenen Weg.

In ihren Liedern und Seminaren vermittelt sie etwas von der heilenden Kraft der Töne und von ihren Erfahrungen und Begegnungen auf einem Weg, der dem Ruf der Seele,
der Be-Rufung, folgt.

Gila lebt seit über 20 Jahren auf der Insel Wight im Süden Englands, wo sie auch Seminare (deutsch-sprachig) anbietet.


Gisela Tamm 

Weitere Informationen über Gisela Tamm finden sich im Internet unter
http://www.grusella.de/

Seminare mit Gisela Tamm:


Gudrun Genkinger 

in Erfurt geboren, später wohnhaft in Mannheim. Lehramts-studium (HHT) danach Schuldienst. Freischaffende Künstlerin (einige Ausstellungen). Ab 1969 Eurythmiestudium am Eurythmeum in Stuttgart und 2 Jahre Bühne. Heileurythmiestudium in Stuttgart. Tätig an der Filderklinik, eigene Praxis und vielerlei Kurse. Unterricht am Lehrerseminar, Hochschulkolleg und Mitglied der „Freie Bühnengruppe Stuttgart“. 1982 Gründung der Eurythmie-Ausbildung Freiburg e.V. und 1987 der Eurythmie-Bühne Freiburg e.V., und deren künstlerische Leitung. Aufführungen im In- und Ausland. Vorträge zum Thema: Eurythmie und vielerlei Kurse.



Harald Klumm, Jg. 1964 

Ärztlicher Psychotherapeut in freier Praxis in Steyerberg. Langjährige klinische Tätigkeit als Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie mit dem Schwerpunkt der Suchttherapie.

Begleitung und Leitung von diversen initiatischen Seminaren unter Einbeziehung der Natur.

Auf meinem spirituellen Weg werde ich tief berührt sowohl im christlichen als auch im buddhistischen und schamanischen Feld. Ein Anliegen, beruflich wie privat, ist es mir, mit Achtsamkeit und tiefem Respekt auf die Vielfalt der Lebenswege meiner Gegenüber zu schauen. Es macht mir Freude, die Würde zu stärken und damit die Leichtigkeit, sich aus Verstrickungen zu lösen und mit dem Lebensfluss gehen zu können.

Ich lebe im Lebensgarten Steyerberg mit meiner Familie – mit meiner Frau, ihren zwei Kindern und einer gemeinsamen Tochter.



Heidi Hafen 

Eine tiefe Sehnsucht nach Sinnfindung in meinem Leben führte mich vor mehr als 25 Jahren auf den Weg der Meditation des Tanzes.
Wegweisend war und ist mir dabei die Begegnung mit Friedel Kloke-Eibl.
Die Ausbildung an ihrem Institut „Meditation des Tanzes – Sacred Dance”, 1989 – 1992, und das Aufbaustudium 1998, regelmässiger Unterricht in klassischem Tanz, Kurse bei verschiedenen TanzlehrerInnen und eine Mimenschule prägten meinen Weg.

Seit vielen Jahren unterrichte ich vorwiegend in der Schweiz und in Deutschland.

Seit 1998 bin ich Lehrbeauftragte des Ausbildungsinstitutes.

Tragend in der „Meditation des Tanzes” ist für mich die Freude an der Bewegung, als Ausdruck des Lebendig-Seins.
Es ist die Lebensfreude, die weitet und verbindet.
Tanzend lasse ich mich berühren von der Schönheit und Vielfalt der Musik, in der Verbindung mit dem Reichtum der Choreografien – ihren Schritten und Gebärden – ihren Formen und Symbolen.
Diese wortlose Sprache kann uns in die Stille führen – die Kraftquelle allen Seins.



Heidi Winkler , Jg. 1972 

Seit meiner frühen Jugend begleite ich Menschen darin, die eigenen Potentiale und die eigene Einzigartigkeit zu entdecken, zu er-leben, wert-zu-schätzen und zu entfalten. Dabei sind für mich das achtsame Verweilen im eigenen körperlichen Erleben und das Folgen der Stimme des eigenen Körpers – Wege – zu einer heilsamen Beziehung zu sich selbst.

Meine Haltung ist: absichtsloses Zuhören. Alles ist willkommen. Ich bin offen für das, was sich zeigen oder nicht zeigen möchte, neugierig und akzeptierend mit dem Erleben meines Gegenübers in Kontakt zu treten und einfach geschehen zu lassen, was geschehen mag. Mein Vertrauen gilt der eigenen inneren Ordnung eines jeden Wesens und dem wohlwollenden Zusammenspiel mit Anderen.

Mein Tun erstreckt sich über langjährige Jugendarbeit, Ausbildungsleitung, Lehrtätigkeit im universitären Bereich und an Aus- + Weiterbildungsinstituten, Prüfungs- + Beratungstätigkeiten in der Wirtschaft. Die Begegnungen im Jahre 2000 mit dem Focusing und im Jahre 2010 mit dem Human Design prägen meine Arbeit und waren und sind für mich ein Wieder-Erkennen, ein Teil von mir.

Email: winkler.heidi@gmx.de

Telefon: 0176-78263605


Seminare mit Heidi Winkler :


Heidi Zöller, Jg. 1971 

Dipl. Psychologin, MET Therapeutin nach Franke®, Physiotherapeutin,
Lehrerin für Feldenkrais und Reiten.

Es fasziniert mich die Einheit zwischen Körper, Geist und Seele immer wieder zu erleben und tiefe Wandlungsprozesse auch mit Hilfe der Pferde zu begleiten.

Seminare mit Heidi Zöller:


Heike Kamli Swart, Jg. 1946 

Ich lebe seit 1986 im Lebensgarten mit meinen Töchtern Janna und Tabea. Zu den bisherigen Stationen meines Lebens zählen unter anderem: Ausbildung und Tätigkeit als Floristin, als Diplom-Sozial-Pädagogin und als Köchin. Ich beendete 1998 eine Ausbildung als geprüfte Gesundheits- und Ernährungsberaterin an der Reformhaus-Akademie Oberursel.
Gesundheitsberatung, Diät- und Ernährungsberatung, Gewichtsprobleme, typengerechte Ernährung mit Typentest, Ernährungsumstellung.
Tel.: 05764-1058 E-mail: kraeuterkamli@gmx.de


Heinz Rothbrust, Jg. 1958 

Diplom-Sozialpädagoge, MBSR-Lehrer (seit 2012), Mediator, GEM-Masseur, Psychosozialer Berater.
Dozent an den THW-Bundesschulen – Lehrgang Jugendbetreuer.
Teilnahme an der einjährigen Fortbildung Schulung der Achtsamkeit beim IAS.
Zweijährige Ausbildung zum MBSR-Lehrer beim Institut für Achtsamkeit und Stressbewältigung (IAS)- Dr. Linda Lehrhaupt und Petra Meibert, Bedburg.
Teilnahmen an mehrtägigen Zen- und Vipassana-Meditationen und Schweigeretreats.



Helga Wuttke-Welteke, Jg. 53 

lebt seit 1986 im Lebensgarten.
Diplom Pädagogin, und Heilpraktikern in eigener Praxis.
Seit 1997 begleitete sie Fr. Dr. Renate Collier in deren Kurseminaren und führt diese nach ihrem Tod 2001 weiter.
Neben der Ausbildung zur Azidosetherapeutin, weitere Ausbildungen in TCM mit Schwerpunkt Akupunktur und Dunkelfelddiagnostik nach Dr. biol.hum. Prigge-Stein.
systemisch, lösungsorientierte Beraterin an der evangl. Fachhochschule Hannover
Hypnose am Zentrum für angewandte Hypnose.


Seminare mit Helga Wuttke-Welteke:


Hugo A. Roele 

Berater, Trainer, Mediator, Coach


Ilona Wegener, Jg. 1963 

medizinische Masseurin, Dipl. Sozialpädagogin, Hypnosetherapeutin, Quantenheilung nach Ilona Wegener und Ute-Lisa Schumacher.
Berührung ist meine Passion. Achtsame und transformierende Massagen bilden seit über 30 Jahren das Herzstück meiner Tätigkeit. Genau so lange hat mich die Faszination für Handauflegen und Geistheilung geleitet und mich zu der Quantenheilung geführt, wobei ich immer wieder aus der tiefen Freundschaft mit Ute-Lisa inspiriert wurde. Zusammen haben wir die "»Quantenheilung der der Geisteskräfte" « entwickelt. Hierzu bieten wir Seminare und Behandlungen in Deutschland und Frankreich an. Unser aller Ziel ist in greifbarer Nähe: Das Erwachen in der eigenen Göttlichkeit.
Ich lebe mit meinem Mann, unseren zwei fast erwachsenen Kindern und einigen Tieren, sehr naturverbunden am Fuße der Pyrenäen in Südfrankreich.


Ina Meyer-Stoll / SL, Jg. 1961 

studierte Lehramt und war von Jugend an passionierte Friedens- und Umweltaktivistin. Nach ihrem Einstieg in die Gemeinschaft "ZEGG" 1984 arbeitete sie im Seminarbetrieb, leitete Gemeinschaftsausbildungen und betreute das gemeinschafts-eigene Kinderhaus. Lernen mit und von Menschen war und ist immer noch ihre tiefe Leidenschaft.

Sie war ein Gründungsmitglied der ZEGG Gemeinschaft, wo sie sich auf unterschiedliche Weise seit 1991 einbringt. Mehr als 6 Jahre war sie Geschäftsführerin des Globalen Ökodorf Netzwerks (Global Ecovillage Network of Europe), (www.gen-europe.org), das den Aufbau von nachhaltigen Gemeinschaften in Europa fördert. Seit 2004 baut sie die Gaia Education (www.gaiaeducation.org) mit auf, einen ganzheitlichen Ansatz für die Bildung der Zukunft. Neben ihrer Tätigkeit als Kommunikationstrainerin und Supervisorin, in der sie sich auf Gemeinschaftsaufbau und die Bildung von Transparenz und Vertrauen in Gruppenprozessen (Forum) spezialisiert, ist sie mit unterschiedlichsten weiteren Methoden vertraut, die Menschen darin unterstützen, sich tief und verbunden mit ihrem Herzen mitzuteilen.


Seminare mit Ina Meyer-Stoll / SL:


Iris Zumbusch, Jg. 1963 

Lektorin, Yogalehrerin, Kommunikationstrainerin

Ich wurde in Westfalen geboren, studierte Kunstgeschichte, Ethnologie und Soziologie in Trier, Wien und Hamburg. Ich bin Yogalehrerin und Trainerin für GfK (Ausbildung im Zentrum Gewaltfreie Kommunikation Steyerberg e.V.). Seit sechs Jahren lektoriere und layoute ich eine ethnologische Zeitschrift an der Universität Hamburg, arbeite in einem Yogazentrum und befinde mich in der Ausbildung zur Mediatorin. Seit mehr als 15 Jahren gehört die Zen-Meditation zu meinem Leben; ich habe erfahren, wie wichtig Schweigen und Reden sind. Mit Freude trage ich zur Verständigung und inneren Zufriedenheit bei. Ich bin froh über die Begeisterung und Leichtigkeit, mit der meine Tochter die GfK mit mir zusammen lebt.

Seminare mit Iris Zumbusch:


Jan Frieling 

Lebt seit 2010 mit seiner Frau und Kindern im Lebensgarten. 
Mit einem Studium der Flamenco-Gitarre am Rotterdams Conservatorium hat er seinen Werdegang begonnen, um anschließend mit einer einjährigen  Mediationsausbildung im Zentrum Gewaltfreie Kommunikation Steyerberg seinen Weg in die Gewaltfreie Kommunikation zu öffnen. 
Neben der Weiterbildung zu Restorative Circles (ein Prozess, der Menschen in Konfliktsituationen wieder in Verbindungen bringen kann, selbst wenn ihr tägliches Leben von Verbrechen und Gewalt bestimmt ist), hat er an intensiven Gruppenprozessen zur Gewaltfreien Kommunikation und Transformationsprozessen teilgenommen. Seit 2004 zudem als selbstständiger Unternehmer tätig.


Jana Greber 

Chiara Jana Greber studierte Medizin, Schauspiel und Kunsttherapie/-pädagogik, sie ist Dipl. Kunsttherapeutin/-pädagogin und Heilpraktikerin für Psychotherapie. Zentrales Thema ihres persönlichen Werdegangs war immer die Frage, wie wir das Kraftpotential und die Lebendigkeit unserer Gefühlswelt nutzen und leben können. Sie arbeitet seit vielen Jahren eng mit der Autorin des Buches „Gefühle – eine Gebrauchsanweisung„ Vivian Dittmar zusammen und wurde von ihr ausgebildet und autorisiert die Inhalte des Buches weiter zu geben. Chiara Greber ist seit 2004 freiberuflich als Pädagogin, Therapeutin und Seminarleiterin tätig.



Jean-Philippe Genetier, Jg. 1964 

Bevor ich nach Steyerberg kam, lebte ich 15 Jahre lang in Frankreich auf einem von mir selbst bewirtschaftetem Hof. 2009 zog ich in den Lebensgarten.
Seitdem habe ich ein Agroforestrysystem, indem die angepflanzten Elemente in Synergien arbeiten, gestaltet und hier auf dem Permakulturgelände umgesetzt. Zum größten Teil bestelle ich das Feld mit Handgeräten und mit großer Begeisterung binde ich die Techniken von Eliot Coleman mit in meine Arbeit ein.
Mein Ziel ist es, eine umweltfreundliche, lokale und menschlich dimensionierte Landwirtschaft aufzubauen, die gesunde Produkte hervorbringt. Mein Fokus liegt zur Zeit auf ganzjährigem Gärtnern, Obstbaum-Lebensgemeinschaften und energieeffizienten Anbaumethoden.
Mischkulturen und geringe Bodenarbeit gehören für mich ebenso zu den Methoden der Permakultur, wie angepasste Arbeitsgeräte und die Nutzung regenerativer Energien
Als wichtige Aufgabe sehe ich darüber hinaus für mich, den nächsten Generationen zu zeigen, dass Gärtnern nicht so kompliziert ist und wir mit einfachen Techniken auf sehr wenig Fläche viel produzieren können.


Joachim Detjen, Jg. 1950 

Pädagoge/Seminarleiter
Vater mit Erfahrung
Ausgebildet in verschiedenen psychologischen Methoden, u.a. in pränataler Körpertherapie bei Dr. Franz Renggli,
Coaching/Beratung in Krisensituationen, Paarberatung, etc.
www.gemeinschaftscoach.de


Seminare mit Joachim Detjen:


Joachim Zakrzewski, Jg. 1963 

(Ganesha), Yoga-Meister und Mystiker, wurde am 26.04.1963 in der Nähe von Hildesheim geboren.
Von Jugend an interessierte er sich lebhaft für Naturwissenschaften, Philosophie, Psychologie und existenzielle Fragen; unter anderem auch für Yoga. Insbesondere durch letzteres fand er die Antworten nach denen er bisher vergeblich suchte.
Es folgte eine fast 30-?jährige, intensive Yogapraxis in unterschiedlichen Traditionen und unter verschiedenen Meistern. In dieser Zeit praktizierte und studierte er fortgeschrittene Yogapraktiken, erforschte und überprüfte deren Quellen und Hintergründe, auch durch Exkursionen und Besuche bei Yogis in Indien.

Sein Interesse war aber nicht nur auf die verschiedenen Yogawege begrenzt, sondern er versuchte Verfahren, Praktiken und Vorgehensweisen anderer Wege und Systeme mit einzuschließen.
Was sind deren Ziele? Welche Gemeinsamkeiten gibt es? Die grundlegende Frage war jedoch: Wie sieht ein Yoga aus, welches alles derzeitig bekannte Wissen in sich vereint?
Wie sieht ein Weg aus, der die abendländischen Wissenschaften mit der Weisheit des Morgenlandes verbindet?
Ein Weg, der sowohl das Wissen der Antike, wie auch das der Gegenwart miteinander verbindet?
Ein Weg, der neben den klassischen auch die empirischen Wissenschaften berücksichtigt?
Ein Weg, der nicht nur staubige Philosophie ist, sondern praktisch gelebt werden kann?

www.2.0yoga.de

Tel.05121-606 47 89

E-Mail : info@integralyoga2-0.de


Johannes Henn 

Selbstständiger Tischler, Mediator und Trainer für Gewaltfreie Kommunikation (CNVC)

Ich glaube fest daran und spüre die Gewissheit in mir, dass wir Bewohner unseres Planeten (bei aller individuellen Einzigartigkeit und Vielfalt und aller geschichtlichen und sozialen Prägung) ein gemeinsames „natürliches“ Wesen miteinander teilen: Alles, was wir tun, tun wir im Grunde, um glücklich sein. Und zu diesem Glück gehört besonders, mit anderen Menschen in Kontakt zu sein und zu ihrem Wohlergehen beizutragen. Wenn uns das gelingt, sind wir „im Fluss“ und alles wird leicht: wir sind mit uns selbst, unserem natürlichen Wesen, in Kontakt. Nun ist es in unserem Alltag nicht selbstverständlich, diesen Kontakt mit uns und mit anderen zu leben und zu spüren. Die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Erfordernisse, die Normen und Vorschriften, und auch unsere eigenen Gewohnheiten und Muster stehen dem im Wege. Ich habe die Erfahrung gemacht , dass mir die Gewaltfreie Kommunikation den Weg freiräumt und mich immer wieder in meinen Fluss bringt. So wird mein natürliches Wesen zum Leben erweckt.
Diese wunderbare Erfahrung möchte ich in meinen Seminaren weitergeben und mit anderen teilen.

Seminare mit Johannes Henn:


Jon Young 

Im Alter von 10 Jahren wurde Jon Young Schüler von TOM BROWN JR und die nächsten 8 Jahre von Tom genau so ausgebildet, wie dieser von seinem Lehrer STALKING WOLF.  

Jon hat es auf geniale Weise verstanden, die uralten, ursprünglichen Lehrmethoden nativer Kulturen mit den Werkzeugen der modernen Feldforschung zu verbinden.  

Mit dem Kamana Naturalist Trainings Program hat er ein Lernsystem hinsichtlich Natur, Fährtenkunde und Wildniswissen erarbeitet, das bisher Tausenden von Menschen geholfen hat, ein tieferes Verhältnis zur natürlichen Welt um sie herum zu entwickeln.

Jon ist Gründer der Wilderness Awareness School , Mitautor von „Animal Tracking“ und „Coyotes Guide to Connecting with Nature“ und lebt zusammen mit seiner Frau Nicole in Kalifornien.

 



Judith Wilhelm 

Ich bin Diplom-Biologin und ausgebildete Coachin, Natur- und Wildnispädagogin und Visionssucheleiterin. Ich begleite seit sieben Jahren hauptberuflich Gruppen in der Natur als Co-Leiterin der Wildnisschule Wildeshausen. Außerdem biete ich seit vier Jahren Einzelbegleitung im Coaching mit Kinesiologie und Naturarbeit an. Meine Ausbildung zur Visionssucheleiterin begann 2003 bei verschiedenen internationalen LehrerInnen und seit 2006 leite ich selbst initiatische Rituale in Deutschland und Schweden. Ich möchte Menschen das Entdecken der eigenen inneren wilden Natur im Spiegel der äußeren Natur schenken.

Mehr Informationen unter: www.coaching-naturarbeit.de und www.wildnisschule.de



Karin & Klaus Weyler 

Die Trainer: Karin u. Klaus Weyler, vtw-Coaches The Work of Byron Katie

Wir haben uns 1987 kennengelernt und leben und arbeiten seitdem zusammen.
Tätig sind wir als freiberufliche Coaches und Trainer. In unsere Arbeit integrieren wir sowohl die Gewaltfreie Kommunikation nach M.B. Rosenberg als auch The Work of Byron Katie.


Seminare mit Karin & Klaus Weyler:


Katharina Weber 

ist Dipl. Sozialarbeiterin, Psychotherapeutin (HPG), engagierte und begeisterte Mentorin, Organisationsentwicklerin und Permakultur-Designerin.
Einige ihrer beruflichen Schwerpunkte in den letzten Jahren waren:
Freie Erwachsenenbildung im Lebensgarten Steyerberg e.V., Bildungskonzeption und Management der Seminarorganisation; Tätigkeit als Supervisorin und Workshop-Leiterin in den Themenbereichen Körperpsychotherapie, Gewaltfreie Kommunikation und Permakultur; Mitbegründerin von Gaia Action Learning, seitdem Co-Direktorin; Planung, Design und Umsetzung der Integration von Zen-Buddhismus und Permakultur zu einem gemeinsamen Lehrhof auf dem ursprünglichen Permakultur – Experimentierfeld Steyerberg.


Katharina Sander , Jg. 1945 

Ich wurde in den Bergen Südtirols geboren. Die Schrecken des Krieges, die Geborgenheit der Berge, ein weiter Blick auf die sonnendurchfluteten Täler und die Liebe zu Pferden prägen mein Leben noch heute.
Mein Bedürfnis nach Frieden erfülle ich in Mediationen, in beruflichen Fortbildungen und im Training der gewaltfreien Kommunikation, auch mit Pferden als Partnerinnen.
Ich freue mich, auch in der Entwicklung einer Friedenskultur auf dem Balkan beteiligt sein zu können.




Seminare mit Katharina Sander :


Katja Rück, Jg. 1975 

Dipl. Psychologin, Dipl. Kunsttherapeutin, Yoga
Lehrerin, Council Carrier.
Katja arbeitet im Kontext der Psychotherapie und
Gemeinschaftsbildung und begleitet Gruppenprozesse. Seit 2012 macht sie
eine Ausbildung als Trainerin bei Virgina Coyle und Marlow Hotchkiss.
”Auf meinem Weg durfte ich erleben, das alle lebende Systeme und
traditionellen, ”alten”Kulturen auf diesem Planeten ein untrennbares Netz
der Schicksalsverwobenheit miteinander bilden. Ich verstehe mich als Teil
eines neuen, wachsenden Netzwerkes aus Kreativen und Freigeistern, die
gemeinsam an der Schwelle zu einem neuen kollektiven Bewusstsein
nachhaltige Formen von Arbeit und Gemeinschaft schaffen.”


Katrin Kreutzer, Jg. 54 

verheiratet, Mutter einer erwachsenen Tochter. Heilpraktikerin, seit 1986 in eigener Praxis tätig, zunächst mit Schwerpunkt klassische Homöopathie, dann zusätzliche Ausbildung zur Festhalte-Therapeutin bei Dr. Jirina Prekop. Im Rahmen dieser Ausbildung lernte ich die Familienaufstellung bei Bert Hellinger kennen. Weiterbildung bei Jakob Schneider, Dr. Ingo Gerstenberg, Dr- Friedrich Ingwersen und Dagmar Ingwersen. Eigenen Aufstellungsseminare seit 1996


Keti Lavrelashvili, Jg. 1985 

Seit vier Jahren beschäftige ich mich mit selbstgestalteten Lernräumen und Permakultur. In diesem Prozess stieß ich auf die Frage, was Sinnvolles Wissen ist, welches wir in unserer Zeit brauchen, um ein selbstermächtigtes Leben zu führen. Der Dialog mit der Permakultur gab mir darauf viele Antworten.

Mein Hauptanliegen ist es, entspannte Lernräume in der Natur zu schaffen, um mit Menschen aller Altersklassen die Erfahrung zu teilen, wie erfüllend es ist mit seinen eigenen zwei Händen einen harmonischen, biodiversen Lebensraum erschaffen zu können.


Seminare mit Keti Lavrelashvili:


Kirsten Kristensen 

Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation (CNVC) und Familientherapeutin aus
Dänemark. Arbeitet international mit GFK als Trainerin und Therapeutin. In
Dänemark leitet sie regelmäßig Familiencamps und Jahresausbildungen. In Ihre
Arbeit integriert Sie Elemente aus der Körperarbeit, Traumarbeit und
Kunsttherapie. Mehr (in Dänisch) unter www.kommunikationforlivet.dk

Seminare mit Kirsten Kristensen:


Klaus Berg, Jg. 1951 

Arzt (Psychiatrie), in Ausbildung zum Bondingtherapeuten. Habe selbst so viel vom Bonding profitiert, dass ich leidenschaftlicher Anhänger dieser Methode bin und gerne meine Erfahrungen weitergeben will.

Seminare mit Klaus Berg:


Kolja Güllenberg, Jg. 1970 

lebt seit 2002 in der ZEGG Gemeinschaft und ist Diplom Kulturpädagoge, Trainer für Gewaltfreie Kommunikation und Mediator.
Im ZEGG leitet Kolja gemeinsam mit Dolores Richter die Jahresgruppe und mit Sharan Gärtner die MännerZeit und liebt es dabei, Menschen im Forum zu begleiten. Seit 2010 ist er auch als integraler Unternehmensberater und Coach für Führungskräfte tätig und dabei in verschiedenen Netzwerken engagiert. Unter anderem in der Gemeinwohlökonomie und als Kooperationspartner des Instituts für Management und Umwelt Augsburg.
Empathie, spirituelle Verbindung, Gemeinschaftsfähigkeit und Potenzialentfaltung sind die Hauptanliegen für ihn in seiner Arbeit mit Menschen.

www.konfliktspezialisten.de



Laura Shannon 

1966 in den USA geboren, wohnt seit 25 Jahren in
Europa, in Findhorn (Schottland) seit 1998 und jetzt auch
in Griechenland. Seit ihrer ersten Begegnung mit Sacred Dance in
Findhorn im Jahr 1984 ist sie weltweit gereist, um traditionelle
Kreistänze zu erforschen und zu lehren. Diplomiert in
Interkulturellem Studium und Tanztherapie, ist sie als inspirierende
Tanzleiterin in vielen Ländern bekannt. Lauras Anliegen ist,
stilistische Präzision mit einem tiefen Verständnis für die tradierten
Bewegungen und Schrittfolgen zu vereinen, in dem Bewusstsein, dass die
ältesten Frauentänze Botschaften in sich tragen, die für unser Leben
heute von Bedeutung sein können. Diese Tänze laden unseres Inneres Feuer
ein, die Energiequelle unserer Leidenschaft, unserer Kreativität,
unserer Heilung und unserer Freude. Traditionelle Frauentänze steigern
unsere eigene körperliche und emotionale Energie, wenn wir tanzen, sie
inspirieren uns dazu, uns wieder mit unserem Leib, Herzen und Geist zu
verbinden. Sie laden genauso wohltuende universelle Energie in unser
Sein ein, die durch unser Tanzen verstärkt wird und sich durch uns in
unserer Welt manifestiert.

Seminare mit Laura Shannon:


Lauren Hart 

Lauren Dalberth Hage hat in den letzten 6 Jahren verschiedene Seminare in Regenerativem Design, Permakultur, Nature Connection, Art of Mentoring an den Instituten für Regeneratives Design (www.regenerativedesign.org) und 8-Shields gegeben.


Lebensgarten Team 

Das Planungsteam


Madita Böer 

2010 wurde ich in die Sonnentradition der Inka durch den Great Spirit initiert. Seit dem lerne ich bei den Andenpriestern Perus, den sogenannten Paqos. Sie leben auf über 5000m Höhe eine Art ökologischer Spiritualität.

Die Paqos haben ein unglaubliches Wissen über die Erde und den Kosmos, sind weich im Herzen und leben in absolutem Einklang (AYNI) mit der Natur.  Ich bin weit gereist, um mit Ihnen Erfahrungen zu sammeln, Holland, USA und die Heilgen Berge Perus waren einige meiner Stationen auf diesem Weg.

Das Thema Ahnenarbeit ist einer meiner Praxisschwerpunkte und hoch interessant und heilend.

Ich freue mich sehr auf dieses Wochenende mit Pachamama Steyerberg und der Gruppe!

 Hauptberuflich freie Dozentin und Heilpraktikerin für Psychotherapie

–       Pampamesayok Training  der Qero Nation Serena Anchanchu Institute Holland

–       Zertifiziert in Energiemedizin – Healing the Lightbody der Four Winds Society, USA/Holland

–       Amaize Education Jeanette Mantel/Sweden

www.munay-medicine.de

 

 



Mandy de Winter  

I have been teaching Circle Dance since 1987 when lifes events took me to Shropshire where I now live.
I had always loved to dance and Circle Dance had an instant appeal to me – drawing music, as it does, from a diverse range of countries and cultures.
There had always been a strong international focus in my life since I was brought up in a guest house – we had lots of visitors from -strange places-.
I had also, in my -wild-youth, lived abroad and travelled widely.
I went to university as a mature student to study French and Linguistics and went on to obtain a P.G.C.E. qualification and to teach French.

I first became involved with Circle Dance in 1984 when I moved to Brighton and by chance went to a Spring Equinox Celebration.
I was so smitten by the dancing during this celebration that I joined a regular local group and realised immediately that I had found something that resonated deeply with me.
The personal events that took me to Shropshire proved to be the moment to explore the possibilities of this wonderful discovery. I have been teaching Circle Dance full time ever since.

Seminare mit Mandy de Winter :


Manuela Grafe-Ginati 

Mediatorin, päd. Supervisorin, Trainerin Gewaltfreie Kommunikation

 

Seit über 30 Jahren sehe ich es als meinen Beitrag, Menschen darin zu unterstützen, schmerzhafte Kommunikation zu transformieren und Wege zu öffnen für eine lebensbereichernde Gestaltung ihres privaten, beruflichen und gesellschaftlichen Umfeldes.

Die Basis meiner Arbeit beruht auf Ansätzen aus der humanistischen Psychologie, der Gewaltfreien Kommunikation von M. Rosenberg und einem Zitat von Gandhi:

„Sei du selbst der Wandel, den du in der Welt sehen willst.“



Marijana Grsak, Jg. 1972 

Trainerin GfK Steyerberg, ressourcenorientierte Trauerbegleitung, resiliente Team- und Projektarbeit mit Dragon Dreaming.

Geboren 1972 in Esslingen am Neckar, aufgewachsen in Deutschland und Jugoslawien/Kroatien, lebe ich seit 1999 in Bremen. Seit 2006 bin ich freiberuflich tätig als
Facilitator/Prozessbegleiterin mit Gewaltfreier Kommunikation, MyroAgogik® Lebens- und Trauerumwandlung und resilienter Projektarbeit und Teamentwicklung (Dragon Dreaming). Ich biete Fortbildungen für Bildungsträger, Vereine & Institutionen, Teamschulungen & Teamentwicklung, Begleitung für Einzelpersonen, Teams, Gruppen und Gemeinschaften an.
Meine Leidenschaft sind Seminare und Begleitung mit GfK und MyroAgogik – lebensfördernd Trauern sowie Dragon Dreaming für resiliente Projekt- und Teamarbeit. Mit sanfter und geduldiger Unnachgibigkeit setze ich mich für Lebendigkeit, MitGefühl und win-win-win ein. Ich organisiere internationale Begegnungen: bis 2012 mit dem Zentrum für Frauen- und Friedensbildung ANIMA in Kotor, Montenegro. In Zusammenarbeit mit dem Zentrum Gewaltfreie Kommunikation Steyerberg e.V. bin ich seit 2013 aktiv bei der Programmgestaltung und Durchführung des jährlichen Sommercamps im Eco Center Latinovac in Kroatien dabei.

Weitere Informationen über meine Arbeit finden Sie unter marijana-grsak.de.
Haben Sie Fragen oder Anregungen? Dann schreiben Sie mir: mail@marijana-grsak.de

Seminare mit Marijana Grsak:


Marion Schmidt 

Wir sind als Firma MMS-Concept GbR vom Landkreis Goslar beauftragt, im Rahmen der Schaufenster Elektromobilität unsere E-Motorräder in einem Vermietgeschäft anzubieten.  Das bedeutet, jeder interessierte Fahrer kann bei uns eine BRAMMO für Tagestouren im Harz und Umland mieten.



Martina Langholf, Jg. 1957 

Freiberufliche Theologin, Schwerpunkt Trauerfeiern, HP-Psych, langjährig bondingerfahren und immer noch begeistert. In Ausbildung zur Bondingtherapeutin.

Supersivion: unsere Lehrer Jeff und Julia Gordon.

Seminare mit Martina Langholf:


Martina Schäfer 

Massage, Körperarbeit und Musik sind seit über 10 Jahren meine Tätigkeitsschwerpunkte. Ich fühle mich zuhause auf dem Gebiet der nonverbalen Ausdrucks- und Begegnungsformen. Seit 2010 leite ich die InTouch-Massageausbildung in Kassel und lege in der Ausbildung besonderen Wert auf Achtsamkeit und die Entwicklung einer feinen Wahrnehmung sowie der Intuition. An meiner musiktherapeutischen Arbeit gefallen mir vor allem die spielerische Herangehensweise und die gemeinschaftsbildenden Aspekte der Musik. Die Seminare mit Barbara vereinen all diese Aspekte und als ein eingespieltes Team können wir uns frei und individuell auf die Bedürfnisse der Gruppen einstellen.


Seminare mit Martina Schäfer:


Matthias Schmidt 

O-Ton Matthias Schmidt:
„Als gestandener Motorradfahrer – falls es so etwas gibt – mit 400.000 gefahrenen Kilometern erschien es vielen in meinem Bekanntenkreis als sehr verwunderlich, dass ausgerechnet ich mich mit eMotorrädern beschäftige.
Und dieses sind Bekannte aus ganz Deutschland, Hamburg, Berlin, Koblenz oder München. Denn seit 2006 biete
ich gemeinsam mit meiner Frau Marion geführte Touren im Harz an.
Firmenevents mit Programm und wunderbaren Motorradstrecken im nördlichsten Mittelgebirge.
Ich habe von YAMAHA über HONDA und BMW bis hin zu KAWASAKI so gut wie alles gefahren. Seit 2010 kamen dann
elektrische Motorräder dazu. Momentan sind neben der Kawasaki Z1000 auch BRAMMO Empulse R und Enertia im Fuhrpark.
Als Meister für Elektrotechnik kommt mir das Thema auch fachlich sehr gelegen. Wir betreiben einen Shop für
eMotorräder der Marke und haben eine Vermietung mit 10 Fahrzeugen vom Typ BRAMMO Empulse E1 und
Enertia, jeweils auf 11kW gedrosselt. Unser KfZ-Meister Dirk ist für den Service zuständig.
Und über das Schaufenster Elektromobilität arbeiten wir gemeinsam mit der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg daran, eFahrzeuge auszustellen, bekannt zu machen und den Menschen näher zu bringen.“


Moussa Rosenfeld, Jg. 1956 

Vater zweier  erwachsener Töchter, lebt seit 2001 mit seiner Frau Franziska im Lebensgarten-Steyerberg.  Er hat eine über 20jährige Erfahrung als Seminarleiter im Bereich von Persönlichkeitsentwicklung. Seine Grundausbildung erhielt er 10 Jahre beim Sufilehrer Jabrane M. Sebnat und lernte hierüber weitere spirituelle LehrerInnen kennen wie Jaques Donnar, Hamid Almaas u.a. Weiterbildungen zum  Heilpraktiker für Psychotherapie , Mediator, Traumatherapeut und Supervisior.  Z.Zt arbeitet er als Geschäftsführer in der Trapez freie Jugendhilfe gGmbh und begleitet hier verschiedene Projekte.

Im Lebensgarten ist er u.a. verantwortlich für das jährliche Sommercamp.

http://www.rosenfeld-seminare.de/

 



Nicole Lütz, Jg. 1974 

Heilpraktikerin, Master of chiropractic, Mediatorin, Trainerin GfK-Steyerberg

Seit einigen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der gewaltfreien Kommunikation nach M. Rosenberg. Ich bin von den einfühlsamen und heilenden Prozessen und Wandlungen, die mit der Gfk möglich sind, so begeistert, dass ich mich zur Zeit in Steyerberg als Trainerin zertifizieren lasse. Die Sprache der einfühlsamen Kommunikation erleichtert und bereichert mich auch sehr im Praxisalltag im Umgang mit meinen Patienten. Für mich gibt es oft so tiefe Erlebnisse mit der GfK, in der Begegnung mit mir selbst und mit anderen Menschen, so dass ich es mit Freude und Begeisterung in meinen Seminaren weitertragen möchte. Ich freue mich über jede Frage oder Kontakt.

Seminare mit Nicole Lütz:


Nirmala Katrin Werner, Jg. 1976 

Yogalehrerin (13 Jahre Unterrichtserfahrung),  Dipl. Sozialpädagogin,  Weltreisende

  „Ich liebe es Menschen in die tiefe Entspannung zu begleiten. In meinem klangvollen und klaren, zentrierten und entspannenden Yogastil übe ich mich darin, den Körper von tief innen zu fühlen um von hier aus Achtsamkeit in alle Bewegungen und Handlungen zu bringen. Diese wunderbare Erfahrung möchte ich gerne mit dir teilen. In meinem Yoga findest du die Tradition Swami Sivanandas wieder, sowie die Lehren zahlreicher anderer YogalehrerInnen, die ich auf meinen vielen Reisen vertieft habe.  Die grössten Lehrmeister aber sind meine Kinder und die Natur.“



Peter Missler, Jg. 56 

arbeitet als Musiker, Instrumental-und Stimmlehrer und lebt in Celle. Die Erweiterung des Ich durch Musik und Stimme – die Entdeckung des Selbst durch das öffnen innerer und äusserer Wahrnehmungsräume sind die Schwerpunkte seiner Arbeit. Eigene Seminartätigkeit seit ca. 10 Jahren.


Peter Walter Kagelmann, Jg. 1953 

Dipl.Sozialpädagoge/Arbeiter; seit über 10 Jahren im Bereich – Ambulant Betreutes Wohnen – tätig; Vater von 2 Söhnen und 1 Tochter; seit 30 Jahren Tai Chi-Lehrer; Leitung von Tai Chi-Ausbildungen;
Ausbildung in Initiatorischer Naturarbeit und Visionssuche; Ausbildung in seelisch-spiritueller Sterbebegleitung und Palliativ Care;
Projektleiter von -Amoriah- (Gesellschaft für liebevolle Begleitung im Leben wie im Sterben)
Seit über 35 Jahren beschäftige ich mich mit dem Feld der Bewusstseins-Arbeit. Im Feld des Lebens und Sterbens sind mir existentielle Erkenntnisse vermittelt worden.
Gleichzeitig fühle ich mich weiter als Schüler, der die Geheimnisse des Gegenwärtig-Seins erkennen und leben möchte.


Peter Walter Kagelmann 

ist Dipl.Sozialpädagoge/Arbeiter und lebt seit 1989 in Lebensgarten – seit 2011 zusammen mit seiner Frau Regine Steffens. Er ist seit über 10 Jahren im Bereich – Ambulant Betreutes Wohnen – tätig. Seit über 30 Jahren bietet er als Tai Chi-Lehrer und  Leiter von Tai Chi-Ausbildungen Gruppen an.  



Regina Hübscher 

Körperliche Schmerzen und Krisen haben meine Suche nach der Tiefe unseres Menschseins in seiner ganzen Verletzlichkeit geprägt. 

Seit 1991 arbeite ich als Heilpraktikerin mit Klass. Homöopathie, Craniosacraltherapie, Körperpsychotherapie und Gruppenprozessen.

Eine liebevolle und respektvolle Umgebung zu gestalten und Menschen zu unterstützen auf ihre Art und Weise und in der eigenen Zeit tiefer zu gehen, ihre Essenz zu entfalten, wieder Vertrauen in die Liebe zu entwickeln, Sensibilität und Kraft zu leben, was Menschen schön macht, ist das Ziel meiner Arbeit.

Die Learning-Love-Arbeit nach Krishnananda und Amana Trobe hat mein eigenes Leben und mein Verständnis über Liebe tief verändert. Diese Arbeit gibt mir eine Basis, sie ist Nährboden für ein Leben in Liebe, Klarheit und Wahrhaftigkeit.


Seminare mit Regina Hübscher:


Regine Steffens  

Lebensgärtnerin

ist Musikerin und hat nach 30 Jahren Wohnen und Arbeiten in Hamburg ihre neue Heimat im Lebensgarten gefunden. Dort lebt sie zusammen mit ihrem Mann Peter Walter Kagelmann. Sie leitet seit ca. 20 Jahren Singkreise im In- und Ausland. Sie hat mehrere CDs mit Mantras und eigenen Liedern veröffentlicht, die sie auch in Konzerten darbietet. Auf ihrer Webseite sind Kostproben davon zu hören: www.Regine-Steffens.de 

Sie ist zertifiziert als Singleiterin für Gesundheitseinrichtungen und Krankenhäuser, in Psychoresonanztraining mit der Stimme und Absolventin des Kontaktstudienganges  Popularmusik (Fachrichtung Lied Chanson) an der Hamburger Musikhochschule.


Seminare mit Regine Steffens :


Renate Seifarth 

Renate Seifarth, Dipl. Biol., HP Psychoth., Übersetzerin und Autorin von Buddha at Home. Sie studiert die Lehre Buddhas und die Vipassana-Meditation seit 1989, verbrachte über sechs Jahre im Retreat, über zwei Jahre in Asien, ein halbes Jahr in einer Einsiedelei. Zu ihren Lehrern zählen Fred von Allmen, Joseph Goldstein, Stephen Batchelor, Ajahn Maha Boowa und Sayadaw U Janaka. Seit fünfzehn Jahren begleitet sie Menschen in deren Meditationspraxis. Ihr liegt eine zeitgemäße Auseinandersetzung mit der Lehre am Herzen.



Robert Gonzales 

Robert Gonzales erhielt 1989 seinen Doktortitel in Klinischer Psychologie. 1985 begegnete er Marshall Rosenberg und der Gewaltfreien Kommunikation. Seit 1986 bietet er Trainings in Gewaltfreier Kommunikation an. Im Grundberuf ist Robert anerkannter (licensed) Psychotherapeut. Er lehrte Psychologie, Beratung und Kommunikation am Prescott College for the Liberal Arts and the Environment. Im Juni 2000 eröffnete Robert das Prescott Center for Nonviolent Communication in seiner Heimatstadt Prescott im US Bundesstaat Arizona.
Robert ist zertifizierter Trainer der Gewaltfreien Kommunikation und als Trainer in vielen GFK Intensive International Trainings vertreten.
Roberts Leidenschaft gilt der Spiritualität der GFK. Er empfindet die GFK als zweierlei, einem Prozess, der Menschen unterstützt sich authentisch mit sich und anderen zu verbinden als auch als eine spirituelle Übung und Lebensweise
Was mich in der GFK am Meisten inspiriert ist der Glanz in den Augen der Menschen, wenn sie ihren emotionalen Schmerz in Freude, Freiheit und Mitgefühl umwandeln. Ich sehe GFK als Weg mitfühlende, lebendige Energie ins Leben zu bringen. – Robert Gonzales

About Robert Gonzales
Robert Gonzales received a Ph.D. in Clinical Psychology in 1989. He met Marshall Rosenberg and Nonviolent Communication in 1985, and has been offering Nonviolent Communication training in some form since 1986. His original training is as a licensed psychotherapist. He has offered Nonviolent Communication training for community colleges, high schools, churches, social workers, psychologists, mediators, teenagers, and public groups. He has taught psychology, counseling and communication at Prescott College, a local liberal arts college. Robert opened the Prescott Center for Nonviolent Communication in Prescott, Arizona in June, 2000.
Robert is a certified trainer for the Center for Nonviolent Communication. He is a trainer at many NVC Intensive International Trainings and is currently one of three assessors in North America for certifying trainers for the Center for Nonviolent Communication. He is also one of a team of four NVC trainers, the NVC Training Institute, offering in depth and continuing NVC training in the United States and Europe.
Roberts passion is in the spirituality of NVC. He sees NVC both as a process that helps people to connect more authentically with ourselves and others, and as a spiritual practice and way of living.
What inspires me the most with NVC is the beauty in peoples eyes as they transform emotional suffering into joy, freedom and compassion. I see NVC as a way to bring compassionate living energy into life. – Robert Gonzales



Robert Strauch, Jg. 1968 

aufgewachsen in der DDR, ist Permakultur-Designer, Dragon Dreaming Coach, selbständiger Tischler, Möbelgestalter, erklärter Lebenskünstler, Pflegevater und social sculpture practitioner.
Robert wirkt seit 19 Jahren in einem ca. 1, 2 ha großen Selbstversorger-Land-Projekt in der Niederlausitz mit den Schwerpunkten Obstbäume, Kompost, Waldgarten, Tierhaltung, Handwerk, Selbstbau und Recycling.
Er ist Gründer des Vereins ZukunftsFähig e.V. und engagiert sich seit 2008 im geschäftsführenden Team der Permakultur-Akademie.
„Mein Engagement für Permakultur resultiert aus einer politischen, gesellschaftskritischen Motivation. Permakultur-Gestaltung ist für mich andauernde Gestaltung des eigenen Lebens und der Lebensumwelt.
Permakultur schließt Verbundenheit, Freiheit und Verantwortung ein.
Sie gibt mir Gestaltungsmacht auf der Basis eines klaren ethischen Fundamentes und Werkzeuge, zielgerichtet und zweckmäßig Lösungen für eigene, gemeinschaftliche und fremde Bedürfnisse, ohne Ausbeutung zu entwickeln und umzusetzen. Permakultur schont die Ressourcen und bezieht die Perspektive der kommenden Generationen ein.”


Rosemarie Anton 

Rosemarie Anton unterrichtet seit 1989 Dansexpressie in Hannover.

Am Anfang stand die tänzerische Arbeit mit Kindern. Mit ihnen wollte sie die tänzerischen Wurzeln erfahren: Das was in ihnen lebt und im Tanz ungehemmt nach außen kommt, bevor Verhaltensnormen und -formen sie einengen.

 

Ausgehend von diesen Erfahrungen weitete sie ihre Arbeit auf alle Altersstufen aus. Es ist ihr ein Anliegen, die ungehemmte kindliche Tanzfreude auch in Jugendlichen und Erwachsenen wieder zu erwecken, und sie bei der Entwicklung ihres eigenen Tanzes zu begleiten und zu unterstützen.

"Der Tanz gibt uns in ganz einzigartiger Weise die Möglichkeit beim Menschen anzufangen, seine Persönlichkeit zu stärken und die viel zu vielen moralischen Verbote aufzuheben."

Trudi Schoop


Seminare mit Rosemarie Anton:


Ruud Baanders 

Ruud Baanders ist langjähriger Trainer in Gewaltfreier Kommunikation. Er hat viele Jahre in einer großen Firma gearbeitet. Als Berater leitete er ein internationales Team von Coaches. Er initiierte und leitete globale "peer support"- Kreise für Hunderte von Managern. Seit 2008 arbeitet er als Selbständiger, verbreitet GfK in Organisationen und in öffentlichen Workshops. Außerdem lehrt er Reiki als Meister/Lehrer, er ist ein zertifizierter Coach, und hat eine Zertifizierung als MBA. Er praktiziert seit über 25 Jahren Chan (Chinesisches Zen) und liebt es Shakuhachi, eine japanische Bambusflöte, zu spielen. Er hat mit Bridget daran gearbeitet die NVC Dancefloor zu verlegen.  Ruuds Webseite: www.mahakaruna.org.uk



Sara Oldemeier 

Physiotherapeutin und Feldenkrais-Lehrerin
Langjährige Arbeit mit schwer mehrfach behinderten Kindern
Feldenkrais-Arbeit in eigener Praxis in Schweinfurt
Kurs- und Seminartätigkeit
Honorar-Dozentin an der Universität Würzburg

Die Feldenkrais-Methode auf einer Reha-Maßnahme nach Bandscheibenvorfall kennengelernt, hatte mich sofort überzeugt. Nicht die Arbeit an der Wirbelsäule oder am Muskel, sondern die Hinwendung zur gesamten Person führt zu Veränderung, sprich Genesung.


Sebastian Niklaus 

Dr. phil. Sebastian Niklaus studierte Philosophie, Religionswissenschaft, Psychologie und Betriebswirtschaft in München, Wien und Hagen. Zentrale Themen waren Erkenntnistheorie, Gehirnforschung und der tibetische Buddhismus. Die Liebe zur Meditation war für ihn ab dem 19. Lebensjahr eine Sehnsucht nach innerer Hygiene. Durch die Begegnung mit mehreren spirituellen Lehrern und das begleitende Studium des christlich-rosenkreuzerischen Schulungsweges gemäß Rudolf Steiner und Valentin Tomberg wurde dieser Impuls weiter vertieft. Momentan ist er in der Schweiz als leitender Angestellter in einem internationalen Unternehmen tätig.


Siegmar Gerken 

Siegmar Gerken, Ph.D., HP, Studium der
Psychologie, Pädagogik und Anthropologie.
Mitarbeit in der Free Clinic, Heidelberg
1971/72, danach Trainings mit Pionieren der
Körper-Psychotherapie; u.a. 20 Jahre Zusammenarbeit
mit dem Psychiater John C. Pierrakos.
Eigene Weiterentwicklung des körperorientierten
und herzzentrierten Therapieansatzes
zur Core Evolution.
Siegmar Gerken lehrt Therapeuten und Organisationen
die Einheit energetischer Prozesse
und wie sich diese auf der Ebene des Körpers,
der Gefühle, des Denkens und des persönlichen
Bewusstseins manifestieren.


Simon Smaluhn 



Sobonfu Somé (T) 

ist eine der führenden Stimmen afrikanischer Spiritualität in der westlichen Welt.
Die Autorin und Seminarleiterin wurde in ihrem Stamm von Geburt an darauf vorbereitet , die alten Weisheiten, Rituale und Bräuche ihrer Vorfahren mit der westlichen Welt zu teilen.
Ihr Name bedeutet -Bewahrerin der Rituale- und sie reist um die Welt um die reichhaltige Spiritualität und Kultur ihres Heimatlands Burkina Faso zu teilen.
Es ist eins der ärmsten Länder der Erde, in dem jedoch Brauchtum und Spiritualität in großer Reichhaltigkeit überliefert sind.
Wie es bei den Dagara Brauch ist, wurden die besonderen Fähigkeiten und dadurch auch das Schicksal von Sobonfu bereits vor ihrer Geburt von den Ältesten des Dorfes geweissagt.
Durch frühzeitige Ausbildung in Ritualen und Initiation wurde sie auf ihr Lebenswerk vorbereitet.
-Meine Arbeit ist im Grunde eine Reise zur Selbsterkenntnis und zu Gemeinschaft, die durch die Arbeit mit den Ritualen entsteht,- sagt Sobonfu.

Die Dagara-Rituale spenden Heilung und bereiten Körper, Verstand, Geist und Seele darauf vor, die spirituelle Kraft aufzunehmen, die überall um uns existiert.
– Es ist immer eine Herausforderung, das spirituelle in die materielle Welt zu bringen, aber es ist einer von wenigen Wegen, auf denen wir Menschen wieder in Berührung mit der Erde und mit unseren inneren Werten kommen können.

Sobonfu hat mehrere Bücher veröffentlicht:

Die Gabe des Glücks: Westafrikanische Rituale für ein anderes Miteinander

In unserer Mitte: Kinder in der Gemeinschaft, ein Buch mit Ritualen rund um Gemeinschaft, Geburt, Fehlgeburt und Kinder

Vom Glück des Scheiterns. Wie wir durch Krisen und Verluste zu uns selbst finden

Sobonfu Somés Botschaft über die Bedeutsamkeit von Spiritualität, Gemeinschaft und Ritualen für unser Leben resoniert mit unserer eigenen Intuition und inneren Kraft, die laut Alice Walker (Die Farbe Lila) -uns dabei helfen kann, so vieles wieder zusammenzufügen, was unsere moderne westliche Welt zerbrochen hat-.

Seminare mit Sobonfu Somé (T):


Swana Perl, Jg. 1982 

„Wandlung und Wachstum geschehen, wenn Menschen mit ihrer inneren Schönheit und Kraft in Kontakt kommen. Dazu nutze ich die Werkzeuge, die mich selbst tief bewegt haben:

KÖRPERARBEIT
Tanz- & Theaterausbildung
Dolmetscherin von C. Ardagh, Lehrerin körperverbundener Bewusstseinsarbeit
Bonding-Psychotherapie Fortbildung (ZIK)

KREATIVER AUSDRUCK
BA fine Arts, HGK Basel
Internationale Ausstellungstätigkeit
Kunsttherapeutin (BA)

MEDITATION über zehn Jahre Meditationserfahrung



Tameer Mathias Bürki 

Seit ich mich erinnern kann ist mir ein Bedürfnis mit Menschen in echter Verbindung zu sein. Meist wusste ich nicht recht wie, hatte Angst und zog mich zurück. Durch oft schmerzliche Erfahrungen blieb ich auf der Suche, mich selbst tiefer kennen und verstehen zu lernen, zu wachsen und neue Wege zu finden. Wichtige Stationen sind die Learning-Love Arbeit von Krishnanada & Amana Trobe und die Ausbildung zum Somatic Experiencing Practitioner nach Peter Levine.
Diese Erfahrung heute in den Seminaren mit Regina und in Einzelsitzungen weiterzugeben ist sehr erfüllend und bereichernd. Für tiefgreifende Veränderungen verbinden wir den Körper, die Gefühle, das Verstehen und die innere Zentrierung.

Seminare mit Tameer Mathias Bürki:


Team Sommercamp 

Das Team des Sommercamps besteht aus LebensgärtnerInnen, die ihre unterschiedlichen Interessen und Kompetenzen einbringen.


Team Wildniswissen, Gero Dierks, Jg. 1966 

… war schon immer gerne draußen und fasziniert von der Kultur der Indianer Nordamerikas, seit 1990 intensives Lernen von traditionellen Indianern in der Lakota- u. Cree-Tradition, Studium der Kulturwissenschaften und der Skandinavistik sowie Ausbildung zum Wildnispädagogen. Seit 2005 Teamer bei Wildniswissen.

Seminare mit Team Wildniswissen, Gero Dierks:


Thomas Heldmann, Jg. 1952 

Diplom-Pädagoge, Bondingpsychotherapeut mit Lehrbefugnis und eigener psychotherapeutischer Praxis in Bremen.

Ausbildung in Systemischer Therapie, Transaktionsanalyse und Casriel-Köperpsychotherapie,
seit 18 Jahren Therapeut am Dan-Casriel Instituts Limburg.
Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Bonding-Psychotherapie e.V.

Seminare mit Thomas Heldmann:


Thomas Fink 

Angela und Thomas Fink arbeiten seit 2006 gemeinsam in Seminaren, Trainings, Ausbildungskursen und im Coaching. Beide besitzen eine Ausbildung in schamanischer Heilarbeit, in Klangtherapie, Edelsteintherapie sowie in systemischer Aufstellung und sind Psych-K Practitioner. Eine Trainer- und Coachingausbildung runden Ihr Profil ab. Sie lernten das hawaiianische Vergebunsritual Hooponopono auf Seminaren kennen. Die überraschenden Erfolge ließen sie den Wert dieser Arbeit erkennen und sehen es als ihre freudige Aufgabe, dieses alte Wissen durch Seminare zu verbreiten.


Ulrike Reimann, Jg. 1979 

Dipl. interkulturelle Pädagogin, MyroAgogin (Trauerprozessbegleiterin), Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation und nachhaltige Team- und Projektarbeit.

Seit sieben Jahren arbeite ich selbstständig als Trainerin, Facilitator und Beraterin. Ich entwickele und begleite Gruppen und Projekte (vorwiegend Gemeinschaften und soziale Organisationen) in Deutschland, Montenegro, Kroatien und Slowenien.

Die Begegnung mit Dragon Dreaming und dem Entwickler der Methode John Croft haben mir Wege eröffnet Begeisterung, Kreativität, Spiel, Lernen, Sinn und tiefe Menschlichkeit in alle Phasen der Projektarbeit zu integrieren.

Neben Workshops zum Kennenlernen und Vertiefen der Methode, lerne ich am liebsten gemeinsam mit den Teilnehmenden und begleite sie in konkreten Projekten.

Meine Passion ist es dranzubleiben, Krisen zu durchschreiten, Nichtwissen willkommen zu heißen und zu staunen, wie aus scheinbar Aussichtslosen etwas Neues entsteht.

Mit www.emotionskultur.de folge ich meiner Vision, gemeinsam mit anderen Wege zu gehen, die ermutigen genauer hinzusehen, das eigene Feuer zu entdecken, das Feuer in anderen zu sehen und sich gemeinsam für das Leben auf der Erde einzusetzen.

 



Ute Schumacher 

Podologin, medizinische Masseurin, Praxis für Meridian- und Reflexzonenarbeit, Quantenheilung nach Ute-Lisa Schumacher und Ilona Wegener.
Seit meiner Kindheit habe ich Kontakt zur geistigen Welt. Aufgrund von Mitteilungen geistiger Wesen, die sich speziell auf Entwicklungsmöglichkeiten für uns Menschen bezogen, beschloss ich 2009 eine berufliche Auszeit von einem Jahr zu nehmen. Aus einem Jahr wurden drei, in denen zusammen mit Ilona ein Buch, zwei CD´s und viele Seminare entstanden sind. Ich bin 1962 geboren und seit über 30 Jahren selbständig und Mutter eines erwachsenen Sohnes. Mein Mann, mein Hund und ich leben in Hiddestorf bei Hannover.
http://www.uteschumacher.com/


Verena Hirschmann 

ist Diplom-Pädagogin, Tempelgruppenleiterin (Chameli Ardagh) Awakening Coach und Trainerin im Awakening Coaching (Arjuna Ardagh).

Nach dem Abitur studierte ich Schauspiel, nach Erhalt der Bühnenreife begann ich Theater zu spielen und Pädagogik zu studieren. 25 Jahre lang erlebte ich in den beiden Welten Theater und Sozialarbeit das Drama des Menschseins in all seinen Facetten – in seinen unterhaltsamen Varianten ebenso wie in den zutiefst leidvollen.
Mein tiefer Wunsch, einen Weg aus dem Leid heraus zu voller Lebendigkeit und einem rückhaltlosen JA zum Leben zu finden, der einfach und wirkungsvoll an andere weitergegeben werden kann, führte mich zur Methode des Awakening Coaching.
Hier fand ich eine einfache Möglichkeit, die Erkenntnisse der Weisheitslehren über die wahre Natur des Menschen, direkt erfahrbar zu machen und Methoden, wie die Hindernisse überwunden werden können, die einem lebendigen Ausdruck dessen, was ein Mensch wirklich sein kann und will, möglicherweise im Weg stehen.
Seit 2009 leite ich Tempelgruppen – hier praktizieren Frauen, Zugang zu ihrer tiefsten inneren Weisheit zu gelangen; diese Treffen sind zutiefst nährend und erlauben, der Weiblichkeit in allen Facetten Ausdruck zu verleihen.
Seit 2011 arbeite ich als Awakening Coach mit Klienten, seit 2013 bin ich Co-Teacher bei Awakening Coaching Trainings und seit 2014 trainiere ich Awakening Coaches.


Wildnisschule Wildniswissen – Wolfgang Peham, Jg. 1951 

Langjährige Tätigkeit als Flight Safety und Crew Resource Management Trainer, in dieser Eigenschaft Tätigkeiten in den USA, Asien und Afrika, seit 1981 Wildnistouren in Kanada und Alaska, Ausbildung durch verschiedene deutsche, afrikanische und nordamerikanische Lehrer in Bezug auf Survival und Erdphilosophie, Gründer und Leiter der Natur- und Wildnisschule Wildniswissen.

Seminare mit Wildnisschule Wildniswissen – Wolfgang Peham:


Wolfgang Onnen, Jg. 1952 

Seit vielen Jahren leite er Selbsterfahrungsgruppen und schamanische Rituale (Schwitzhütte, Trancetanz, Heilkreise im Medizinrad, Schamanenreise).


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*